Dienstag, 18. September 2007

Back on Track

Hallo da draußen- nach einer Woche endlich mal wieder ein Eintrag.
Was ist passiert?
Neben dem normalen Uni Krams gings am Wochenende auf einen Trip richtung Miami. Das heißt im klartext erstmal 5 Stunden fahrt dort hin- und die können länger sein als man denkt. Zum Glück musste ich nicht fahren und konnte so meinen verlorenen Schlaf nachholen (da wir gegen 6 Uhr morgens losgefahren sind).
Dort angekommen haben wir erstmal unser Hostel bezogen- sagen wir mal so, es gibt Schlimmeres :) Die Betten waren ok, eben 3 Hochbetten in einem Zimmer. Das wars dann auch schon: Kissen gabs für uns erst in der Nacht von Samstag auf Sonntag, es hab 2 Duschen direkt im "öffentlichen" Bad und es lagen an der Decke Rohre frei von denen wir besser nicht wissen wollen was durch selbige hindurch fließt. Dafür kosteten zwei Nächte nur knapp 40$.
Positiv war neben den anderen netten Leuten die dort wohnten (hautpsächlich Surfer und Studierende) die Lage des Hostels- mitten in Miami, direkt an der Partymeile und am Strand. So verschlug es uns am Freitag abend dann direkt dort hin um mal von außen die schönen Clubs anzuschauen- rein gegangen sind wir allerdings in keinen dort, alles ziemlich teuer und verständliherweise waren alle ein wenig erschöpft vom Tag.
Dafür gings dann Samstag morgen direkt morgens wieder weiter in Richtung der Keys- also wieder 4 Stunden fahren :)
Letztendlich kamen wir dann in Key West an, der letzen Insel der Keys (zu denen man trotz 4 Stunden fahrt auf nur einer einzigen Straße kommt- da kann sich jeder vorstellen wie spannend es ist hunderte von Meilen nur gerade aus zu fahren und dann auch noch 'ne Mindestgeschwindigkeit zu haben). Was gabs zu sehen? Wieder einmal einen schönen Strand an den wir uns dann gleich mal für 2 Stunden gelegt haben (und schönen Kokusnusssaft aus einer echten Kokusnuss getrunken haben) und unter anderem auch den südlichsten Punkt der USA- mit dem wir uns auch gleich auf einem Foto verewigt haben!
Spät am abend wieder daheim sind wir mit einer Gruppe in einen Club in Miami und die andere in eine Bar direkt gegenüber einem der meistbesuchten Clubs in Miami- alle chic gekleidet, alle 5 Minuten fährt eine Limo vor und Wartezeiten von 30-40 Minuten draußen sind garantiert.
Am Sonntag gings dann wieder heim- allerdings mit einem Schlenker über die Everglades. Um auch sicher zu gehen das wir alles mitnehmen haben wir eine Tour mit einem Boot durch die Everglides gebucht- und es bescherte uns das beste Wetter- zumindest bis zur hälfte der Tour. Danach fing es an wie aus Kübeln zu regnen und wir fuhren mit voller Geschwindigkeit gegen die Regenrichtung. Alle waren sau naß- aber es war richtig spaßig. Unser "Captain" vom Boot hat u.a. auch einfach mal so nen Krokodil überfahren. Danach konnten wir nach einer kleinen Krokodilshow (also so mit futtern und Hand in den Mund) auch das kleine Krokodil der Farm in der Hand halten (mit dem tollen Namen Snappy- na, dämmerts? (Ja, in Deutschland machen kleine Kinder daraus Verkaufsschlager, ich sag nur Schni Schna Schnappi))

Heute bin ich dann recht erschöpft nur auf dem Uni Gelände geblieben und muss mich endlich mal um ein paar Hausaufgaben kümmern...

Soweit, Tobias

Kommentare:

turboPasqual hat gesagt…

Meine Güte, Tobi! Gebechert scheint ihr dort jedenfalss genug zu haben. Zumindest macht es den Anschein, wenn man deinen Text mal aufmerksam liest:

1) "Dafür kosteten zwei Nächste nur knapp 40$." ... Was kosten denn dann zwei Übernächste?
2) "unter anderem auch den westlichsten Punkt der USA" ... So so, der westlichste Punkt der USA liegt also in Miami. Sehr interessant.
3) "Heute bin ich dann recht erschöpft nur auf dem Uni Geländer geblieben" ... Das muss sehr ungemütlich und anstrengend auf Dauer sein, so auf dem Geländer zu balancieren.

In diesem Sinne: Schöne Grüße aus Finnland ;-)

tampa2007 hat gesagt…

hehe, eigentlich hab ich nicht mehr als 2 bier am ganzen wochenende getrunken :)

war gestern nacht einfach nur müde, hab die fehler mal korrigiert :D danke :)

sonja hat gesagt…

tztztz jetzt ist schon ÜBER eine woche rum und noch kein neuer bericht :)

Anonym hat gesagt…

gibt im moment nicht viel, ich hoffe ich komm die tage mal dazu noch ein paar einträge zu machen